top of page

Bei dieser Art besteht ein Geschlechtsdimorphismus. Die Weibchen sind größer und breiter als die Männchen. Sie können 8-9 cm lang sein, während die Männchen nur 5-6 cm messen.

Die Körperfarbe unterscheidet sich in den verschiedenen Wachstumsstadien und je nachdem, ob die Schrecken durch geschlechtliche oder ungeschlechtliche Fortpflanzung entstanden sind, sowie durch bestimmte Umweltfaktoren. Sie sind beige, braun, schwarz, manchmal grün und haben oft hellere Stellen. Bei Weibchen kann man eine weiße und bei Männchen eine braune Linie erkennen.

Die Sungaya-Gespenterschrecke ist auf den Philippinen beheimatet. Man findet sie in den Regionen Luzon, Batangas, Tagaytay und Sungay.

Sie lebt in tropischen Wäldern auf Bäumen und Büschen. Sie ist sowohl feuchtigkeits- als auch trockenheitstolerant.

 

Nahrung: 

  • Brombeerblätter
  • Himbeerblätter
  • Eichenblätter
  • Haselnussblätter
  • Rosenstrauchblätter

Sungaya inexpectata (Philippinische Gespenstschrecke)

Artikelnummer: 063
5,00 €Preis
    bottom of page